Arbeitseinsatz ehemaliges Autokino

von Christine Schröter

bei der Arbeit

In Zusammenarbeit mit der Jugendgerichtshilfe und dem IB (Internationaler Bund für Sozialarbeit) wurde bereits zum zweiten Mal nach 2012 auf der Eidechsenfläche die hochgekommenen Pappel-und Robinienaustriebe entfernt.

Insgesamt 10 Jugendliche waren an der vierstündigen Aktion beteiligt, neben Schneidearbeiten wurde auch noch der Müll auf der Fläche eingesammelt. Zwei Mitarbeiter des IB waren bei der Aktion mit dabei. Die Jugendlichen waren engagiert bei der Sache und erledigten ihren Teil des Arbeitsplans sehr gewissenhaft. Zum Arbeitsplan gehörte auch das Freimähen der großen Steinschüttung. Sie ist ein herausragendes Teilbiotop, welches an Sonnentagen von den Eiechsen zahlreich genutzt wird. Die Fläche wird sowohl von Zaun- als auch Mauereidechsen bewohnt. (Bilder und Text: B.Gremlica)

Zurück