Höchste Eisenbahn bei der Steilwand Süd

von Bernd Gremlica

es gibt noch viel zu tun

Aus der Steilwand ist infolge Erdabbruch eine Böschung geworden, auf der sich u..a. Brombeeren eingenistet haben. Solche fortlaufenden Abbrüche sind normal. Das Material muss weggeschafft werden, damit die Wand ihre Funktion erfüllen kann. Jetzt haben wir einen erheblichen Arbeitsaufwand, weil diese Arbeiten verschlampert wurden. Am 3.Oktober sollen die bereits begonnenen Arbeiten weitergeführt werden.

Natürlich sind auch die Bienenfresser hier herzlich willkommen.

Zurück