"Au-Spektakel" für eine behutsame Konversion

von Gunther Mair

Über 200 Besucher kamen am 2.4.17 in die Feudenheimer Au zum "Au-Spektakel", einer Protestveranstaltung von BUND, NABU, der Bürgerinitiative "Konversion statt BuGa", der Mannheimer Landwirte und der Kleingärtner gegen die aktuellen BuGa-Pläne.
Massive Eingriffe in das Landschaftsschutzgebiet wie ein über 1,5 ha großer Grundwassersee oder eine Seilbahn werden abgelehnt.
Christine Schäfer von der Bürgerinitiative: "Wir wollen der Stadt Geld sparen".

Die Naturschutzverbände fordern statt dessen eine Konversion mit Erhalt der Au, breiter Klimaschneise, Schutz des für zahlreiche Arten wie Wildbienen und Feldlerche wertvollen Sandbodens des Spinelligeländes, behutsamer Aufwertung für Mensch und Natur mit Fußgänger- und Radwegen und der Anlage kleiner temporärer Gewässer.


Zum Vergrößern auf die Bilder klicken

Zurück