Amphibien und Reptilien-AG

Zauneidechse (c Bernd Gremlica)
Zauneidechse (c Bernd Gremlica)

Die AG Amphibien und Reptilien befasst sich seit einigen Jahren schwerpunktmäßig mit den beiden Reptilienarten Mauer-und Zauneidechsen in Mannheim und Umgebung. Bei der Arbeit mit den besonders streng geschützten Arten geht es nicht nur um die Bestandserfassung der Populationen an den einzelnen, verstreuten Standorten. Gefordert werden wir auch bei Eingriffen in die Eidechsen- Habitate : Arbeiten der Bahn in den Bahntrassen und die zahlreichen Bauprojekte privater Träger. Es kommt vor, dass hierbei naturschutzfachliche Genehmigungen fehlen .Weiter ist die Einhaltung von Vorgaben seitens der Behörden zu überprüfen; Stellungnahmen zu baulichen Vorhaben im Rahmen von öffentlichen Anhörungen müssen erarbeitet werden. Daneben sind abgeschlossene Ausgleichsmaßnahmen bezüglich der Einhaltung von Pflegemaßnahmen zu kontrollieren und ggf. die Pflege anzumahnen. Im weiteren ging und geht es besonders um die ehrenamtliche Pflege von Eidechsenhabitaten. Gerade die ehrenamtliche Pflege braucht dringend personelle Unterstützung, um die zahlreichen Habitat-Standorte bedienen zu können. Die Arbeit für die Amphibien wird nun verstärkt in den Fokus unserer Arbeit rücken, nachdem die Amphibienkartierung der Stadt Mannheim von 2012 fesstellen musste: hier gibt es dringend Handlungsbedarf. Wir werden im Rahmen unserer Möglichkeiten mithelfen, die bestehenden Tümpel zu sichern. Wir werden weiter mithelfen, temporäre Ablaichgewässer anzulegen. Wir werden versuchen, über Drittmittel Tümpelprojekte anzustoßen. Auch hier wird es ganz wichtig sein, neue Leute zu gewinnen, die sich an der praktischen Arbeit beteiligen. Also: Wer am Schutz und einer Aufwärtsentwicklung unserer Mannheimer Amphibien und Reptilien interessiert ist und sich engagieren möchte - bitte melden.

Weitere Informationen


Was Neues in den Dossenwald-Tümpeln?

Ein Bergmolch-Männchen

Bei Nieselregen und noch 8 Grad gegen 18 Uhr macht ein Kontrollgang zum Gewässer durchaus Sinn. Bereits am 11.1.18 hatten Michael und ich schon mal zwei Grasfrosch-Früheinwanderer im Wasser gefunden. Aber heute gabs dann doch nicht den erwarteten Zustrom.Gerade mal ein Grasfrosch saß auf dem Weg zum Gewässer.

von Bernd Gremlica

Weiterlesen …


Da musste nochmal die Sense ran

komplett mit Schilf zugestellt

Hier in dem kleinen Tümpel in den Sandtorfer Äckern laichen regelmäßig einige Springfrösche ab.Das Schilf hat jetzt das Gewässer komplett zugestellt.Es war angesagt, wenigstens den Uferbereich etwas freizustellen.

von Bernd Gremlica

Weiterlesen …


Willkommen, Frühstarter

ein voreiliger Vogel

Bei diesen milden Temperaturen kann es auch so manchem Grasfrosch schon  mal anders werden. Kein Schnee, kein Nachfrost,  viel Niederschläge,beste Wasserstände im Ablaichgewässer. Und schon wagt sich der eine und andere Grasfrosch ins Wasser . Von denen haben Michael Günzel und ich heute im Dossenwaldtümpel zwei rausfischen können.

 

von Bernd Gremlica

Weiterlesen …


KRÖTENZAUN am VIERNHEIMER WEG

Kröten, Frösche und Molche wandern jedes Frühjahr zu ihren Laichgewässeren.

Gefahr droht den Lurchen beim Überqueren von Strassen, wie bei uns im Mannheimer

Norden, am Viernheimer Weg.  

Unterstützer gesucht!

 

von Michael Günzel

Weiterlesen …


Die Entdeckung eines neuen Amphibiengewässers

Michael Günzel am freigestellten Südufer

Bei den letztjährigen Verhörungen im Sandtorfer Bruch hatten wir schon Rufer aus dem Biolandhof von Frau Weißer verhören können. Bisher hatten wir aber noch keine Möglichkeit, aufs Gelände zu kommen.Heute war es dann so weit.Von Frau Weißer bekamen wir den Hinweis, dass an ihrem Amphibienteich mal die Kettensäge angesetzt werden sollte,um Teile des Uferbereichs zwecks besserer Besonnung freizustellen.

von Bernd Gremlica

Weiterlesen …


Bahn plant Zweigleisigkeit der Riedbahn

hier soll eine vier Meter hohe Lärmschutzwand hin

Derzeit läuft dazu das Planfeststellungsverfahren.Gemeinderat, Bürgeriniativen und Naturschutzverbände fordern von der Bahn, das Vorhaben auf Eis zu legen,bis auf Grundlage des Mitte 2018 zu erwartenden Bahn-Gutachtens entschieden wird, wo künftig am Mannheimer Bahnknotenpunkt die Bahntrasse Frankfurt-Mannheim und weiter in Richtung Süden verlaufen wird.Mit dem Ausbau der Riedbahn würde dem vorgegriffen und schon mal für die weitere Planung Fakten gesetzt.

von Bernd Gremlica

Weiterlesen …


Bauplatz in langer Warteschleife

Teilansicht des Baugrundstücks

2014 wurden an der Ludwig Jolly Straße alle Wohnblocks abgerissen.Ein Lebensmittel-Diskounter sollte hier bauen.Das Baugelände wurde eingezäunt, aber sonst hat sich hier weiter nichts getan.Außer, dass in die zahlreichen Bodensenken Mutterboden abgekippt wurde. Und das läuft aktuell weiter.

von Bernd Gremlica

Weiterlesen …


Mehr Luft, Licht und Sonne

im hinteren Bereich der Folientümpel

 Die beiden  2016 neu angelegten Tümpel am Rand des Dossenwaldes brauchten eine Freistellung des Uferbereichs.Eine vergleichsweise popelige Arbeit, die aber für die Amphibien ihre Bedeutung hat.

von Bernd Gremlica

Weiterlesen …