Unsere nächsten Veranstaltungen

29 Aug 2020

European Batnight: Fledermaus-Verhörung mit Ultraschall-Detektoren; eigene Taschenlampe sinnvoll Agenda Aktion-Termin für Kinder (Wegen der Dunkelheit nur in Begleitung von Erwachsenen) Treffpunkt: Karlstern (Käfertaler Wald)
Dr. Andreas Arnold, Paul Hennze, Klaus Mengel

19:30

9 Sep 2020

Die NABU-Gruppe Mannheim trifft sich jeden 2. Mittwoch im Monat (außer im August) um 19:30 im Umweltzentrum, Käfertaler Str. 162. Interessenten sind herzlich willkommen.

19:30

20 Sep 2020

Vogelkundliche Exkursion NSG Wagbachniederung Treffpunkt: Parkplatz Wallfahrtskirche Waghäusel Dr. K.F. Raque (NABU Heidelberg) und
Wolfgang Dreyer (NABU Mannheim)

10:00

26 Sep 2020

Spaziergang für Kinder auf der Reißinsel Treffpunkt: Haltestelle Strandbad Neckarau, Ende Franzosenweg, 68199 Mannheim

Kristina Käferle und Wolfgang Dreyer
(Anmeldung bei kindergruppe@nabu-mannheim.de)

10:30

10 Okt 2020

Pilz-Exkursion im Dossenwald in Zusammenarbeit mit dem mykologischen Arbeitskreis,
Agenda Aktion-Termin (gerne inkl. Erwachsene) Treffpunkt: Parkplatz vor der Gaststätte Kleintier- zucht-Verein Mannheim-Friedrichsfeld, Sulzer Str. 41

Paul Hennze und andere Sachverständige der DGfM

14:00

14 Okt 2020

Die NABU-Gruppe Mannheim trifft sich jeden 2. Mittwoch im Monat (außer im August) um 19:30 im Umweltzentrum, Käfertaler Str. 162. Interessenten sind herzlich willkommen.

19:30

Button Aktiv Werden Button Mitglied Werden Button Mitmachen Button Spenden

Amphibien und Reptilien-AG

Die AG Amphibien und Reptilien befasst sich seit einigen Jahren schwerpunktmäßig mit den beiden Reptilienarten Mauer-und Zauneidechsen in Mannheim und Umgebung. Bei der Arbeit mit den besonders streng geschützten Arten geht es nicht nur um die Bestandserfassung der Populationen an den einzelnen, verstreuten Standorten. Gefordert werden wir auch bei Eingriffen in die Eidechsen- Habitate : Arbeiten der Bahn in den Bahntrassen und die zahlreichen Bauprojekte privater Träger. Es kommt vor, dass hierbei naturschutzfachliche Genehmigungen fehlen .Weiter ist die Einhaltung von Vorgaben seitens der Behörden zu überprüfen; Stellungnahmen zu baulichen Vorhaben im Rahmen von öffentlichen Anhörungen müssen erarbeitet werden. Daneben sind abgeschlossene Ausgleichsmaßnahmen bezüglich der Einhaltung von Pflegemaßnahmen zu kontrollieren und ggf. die Pflege anzumahnen. Im weiteren ging und geht es besonders um die ehrenamtliche Pflege von Eidechsenhabitaten. Gerade die ehrenamtliche Pflege braucht dringend personelle Unterstützung, um die zahlreichen Habitat-Standorte bedienen zu können. Die Arbeit für die Amphibien wird nun verstärkt in den Fokus unserer Arbeit rücken, nachdem die Amphibienkartierung der Stadt Mannheim von 2012 fesstellen musste: hier gibt es dringend Handlungsbedarf. Wir werden im Rahmen unserer Möglichkeiten mithelfen, die bestehenden Tümpel zu sichern. Wir werden weiter mithelfen, temporäre Ablaichgewässer anzulegen. Wir werden versuchen, über Drittmittel Tümpelprojekte anzustoßen. Auch hier wird es ganz wichtig sein, neue Leute zu gewinnen, die sich an der praktischen Arbeit beteiligen. Also: Wer am Schutz und einer Aufwärtsentwicklung unserer Mannheimer Amphibien und Reptilien interessiert ist und sich engagieren möchte - bitte melden.


Weitere Informationen

von Bernd Gremlica

Aktuelle Nachrichten zur Biotoppflege Amphibien im Raum Mannheim.